Galerie Tolle – Art und Weise

Galerie Tolle Art und Weise 1501_galerie_02 1501_galerie_03 1501_galerie_04

Bis Ende November 2017 befindet sich die Galerie Tolle – Art & Weise noch im Dorf 11 Rehetobel.  Dann zieht sie um ins eigene Atelierhaus an die Bergstrasse 30 in Rehetobel. Ab 2018 erweitert Nicole Tolle das Ausstellungskonzept mit offenen Ateliers und einer kleinen, privaten Kunstsammlung. Im neuen Atelierhaus finden ab 2018 ein bis zweimal pro Jahr Ausstellungen statt.

In den Räumlichkeiten des landwirtschaftlichen Vereins, im Dorf 11, in Rehetobel zeigt die Galerie Tolle – Art & Weise gestalterische Prozesse auf und gibt Farbwirkungen einen natürlichen Raum.

Als Kunstschaffende, gelernte Kunst- und Farbtherapeutin bringt die Galeristin eine unkonventionelle Sichtweise mit ein. Die ehemalige Reiseberaterin gibt einheimischer und fremder Kultur Platz zur Weiterentwicklung. Bewegendem wird nachgespürt, in eigener Art und Weise festgehalten und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Die Galerie fördert Kunstschaffende in ihrer Eigenentwicklung. Die Tätigkeiten der Galerie sind nicht auf Profit ausgerichtet, sondern auf die Persönlichkeit und die damit verbundene Kunst der Ausstellenden.

Galerie Tolle Art und Weise Galerie Tolle Art und Weise Galerie Tolle Art und Weise Galerie Tolle Art und Weise

Rehetobel liegt auf rund 1000 MüM über der Nebelgrenze im Appenzeller Vorderland. An wunderschöner Lage mit spektakulärer Aussicht auf den Alpstein werden Spaziergänger rund ums Dorf und auf ausgedehnten Wanderwegen mit herrlichen Panoramaaussichten belohnt. Von der Krete des Dorfes fällt der Blick durch eine idyllisch sanft hügelige Landschaft an Waldabschnitten und Bauernhäusern vorbei auf den Bodensee.