-> Zurück zur aktuellen Galerie-Seite - www.tolle.ch
archiv 2014 - künstlerinnen und künstler in der galerie tolle - art & weise
Ausstellung 19. Oktober 2014  bis 21. Dezember 2014
Franklin Zuñiga, Costa Rica
tolle galerie tolle galerie
- Master der Bildhauerei, Universität Costa Rica
- Bildhauerei für religiöse Kunst
- Politische und kulturelle Aktivitäten
- Mehrere Einladungen zu internationalen Wettbewerben in Lateinamerika, USA und Kanada
- Mehrere Einladungen zu internationalen Symposien und Konferenzen in Lateinamerika
- Mehrmaliger Ehrengast zu Biennalen in Costa Rica
- Öffentliche Plastiken in mehreren Ländern Lateinamerikas
- Kunst am Berg, beim Vulkan Poas
- Workshops mit Kindern und Jugendlichen
- U.a. Ausstellungen in diversen Museen in Costa Ricas, Mexikos, den USA, Bulgarien
- vertreten in permanenten internationalen Ausstellungen
- 1991 Goldmedaille im internationalen Wettbewerb für Schneeskulpturen, Quebec
- Mehrere Auszeichnungen in den USA und Kanada
- Kunstförderung des indigenen Stamm der Maleku in Zusammenarbeit mit Tolle – Art & Weise
 
Franklin Zuñiga ist als Sohn des Bildhauers Manuel Maria Rodriguez-Zuñiga aufgewachsen in einer Brutstätte religiöser Kunst. Mit dieser Ausstellung zeigt Franklin Zuñiga Boten von verschiedenen Rassen, Geschlecht, Hautfarbe und Religion. Die Träger wiederspiegeln spezifische Aufgaben im Leben von uns und zeugen von einer Metamorphose der Menschlichkeit. Mit den Boten verschiedenster Kulturen stellt Franklin Zuñiga ein Vermächtnis in Form von unterschiedlich beflügelten Wesen dar. Die verschiedenen Grössen und Masse der Flügel erinnern an das evolutionäre Denken der Menschen für kommende Schritte der Freiheit. Im Vermächtnis der Boten liegt ein Traum von Gerechtigkeit, Menschlichkeit, Respekt für das Leben, Harmonie, Solidarität und mystischem Wachstum für jeden von uns.
Franklin Zuniga wird als einer der Pioniere indigene Kunstschaffende aus dem Stamm der Maleku mitunterstützen.
Roswitha Doerig
Mit 18 Jahren studierte sie an der Heatherley Art School in London, später bei Franke Kline in New York, sowie Theaterdekorationen an der Columbia University. Ihre Hauptausbildung genoss sie während 7 Jahren an der Ecole des Beaux-Art in Paris. Seit 1957 lebt sie hauptsächlich in Paris. Zahllose Ausstellungen im In- und Ausland zeugen von ihrem künstlerischen Format. Roswitha Doerig ist eine der bekanntesten zeitgenössischen Schweizer Künstlerinnen und ist Trägerin des Appenzeller Innerrhoder Kulturpreises 1996. Rowitha Doerig zeigt in dieser Ausstellung ihre Engel, die im Appenzellerland entstanden sind. Sie liess sich früh vom bekannten Kirchenmaler Johannes Hugentobler inspirieren und fand dann zu ihrer eigenen Art. In skizzenhafter Farbgebung werden die Besucher zu einem ihrer Hauptwerke nach Paris geführt – zu den von ihr geschaffenen Kirchenfenster in „dalles de verre“ von Saint-Paul in Paris-Nanterre. Durch ihre intensive Farbgebung und deren Fassung hat Roswitha Doerig eine sakral-mystische Ausstrahlung geschaffen, in der Fröhlichkeit Platz hat und der Geist zur Ruhe kommen kann. Die Engel von Roswitha Doerig drücken in ihrer Natürlichkeit eine Leichtigkeit aus und leiten eine Bewegung an. Ihre Gesten und deren fröhlicher Ausdruck wecken die Lebensfreude und regen die Betrachter an, sich auf Beflügelndes einzulassen.
"Pourquoi.... légère". Roswitha Doerig

Ausstellung 5. Sept. 2014  bis 26. Sept. 2014
Brigitte Sollberger
galerie art und weise tolle rehetobel ausstellung galerie art und weise tolle rehetobel ausstellung galerie art und weise tolle rehetobel ausstellung
-Ausbildung und Arbeit als Physiotherapeutin
-Ausbildung APM (energetisch-statische Behandlung)
-Arbeit in verschiedenen Kliniken/eigene Praxis im In- und Ausland
-Künstlerische Aus- und Weiterbildung bei der Kunstakademie Lenzburg CAF & bei Kurt Weber
-Ausbildung in Lyrischem Schreiben bei Michaela Didyk
-Aufnahmen von Gedichten in die Anthologie der deutschen Nationalbibliothek
-Veröffentlichung des gemeinsamen Buches "Impulse" beim Wiesenburg Verlag
Bilder Kurt Weber, Texte Brigitte Sollberger Weber
-Arbeitsaufenthalte in Italien und Frankreich
-Kunstausstellungen in Deutschland und Frankreich

Plastisches Arbeiten, Malerei und Poesie begleiten Brigitte Sollberger schon viele Jahre auf ihrem Weg. Ihre Werke strahlen oft eine Leichtigkeit aus, sowohl ihre Malerei wie auch ihre Gedichte, die unteren anderem in der japanischen Gedichtform des Haiku erscheinen. Brigitte Sollberger beschäftigt sich mit dem Wesen der Frau, ihrer inneren Frau. In ihrer Arbeit „Häutungen“ versucht sie, alte gelebte Muster in neue zu transformieren.


„Mit leisem Flüstern
erwacht eine Frau aus den
Träumen des Mannes


Einsame Stille
flüsternd vom Wind getragen
weht leise im Haar“
Kurt Weber
  galerie art und weise tolle rehetobel ausstellung galerie art und weise tolle rehetobel ausstellung
Ausbildung Psychiatrische Krankenpflege
Akutpsychiatrie
Leitung der Kunst- und Ergotherapie Psych. Klinik Pfäfers
Ausbildung und eigene Praxis in Kunsttherapie und analytischer Psychotherapie
Maltechnische Ausbildung bei Ernst Tinner
Künstlerische Weiterbildung Kunstakademie Lenzburg CAF
Div. Ausstellungen in der Schweiz, Deutschland, Italien und Frankreich
Freiberuflicher Künstler in Italien und Südwestfrankreich.
Die Suche nach Lebensraum, der ihm Entwicklung und Anfang ermöglicht, prägt die Biographie des Künstlers und Kunsttherapeuten Kurt Weber.
Seine aktuellen malerischen und plastischen Arbeiten sind denn auch Ausdruck und Reflexion seiner Ankunft im neuen Lebensraum, lassen aber auch seine Suche nach Heimat und Behausung erspüren.
Die gemeinsame, äusserst fruchtbare künstlerische Zusammenarbeit mit seiner Frau zeigt sich in den älteren gemeinsamen Werken sowie in seinen aktuellen Arbeiten.

Ausstellung 5. Juni bis 29. Juni 2014
Katharina Bierreth-Hartungen
  tolle galerie rehetobel ausstellung  tolle galerie rehetobel ausstellung   
Geboren und aufgewachsen in Innsbruck lebt und arbeitet in Liechtenstein.
Ausbildung in München, St.Gallen, Peccia, Akademie Salzburg.
Ausstellungen in Liechtenstein, Schweiz, Deutschland, Monaco.
Atelierstipendium Artist in Residence / Berlin 2013.
Im Mittelpunkt meines künstlerischen Interesses steht der Mensch, seine Mimik, seine Gestik und seine Körpersprache. Mit Wachs, Gips, Bronce und Papier versuche ich diese flüchtigen, kaum wahrgenommene Augenblicke in einer bildhauerischen Sprache festzuhalten. Bewegungen sind inspiriert vom Tanz. Durchbrüche in menschlichen Körperhüllen vermögen Verwundbarkeit und Fehlerhaftigkeit unseres Seins darzustellen.
Kreativ x12
www.liechtenstein.li/index.php?id=334?

Regula Irniger

     
-Lehrerseminar
-klassisches Ballett
-moderner Ausdruckstanz
-Heilpädagogik
-Naturheilpraktikerin
-Weiterbildung in Malerei und Zeichnen bei verschiedenen Lehrern
-fortlaufend Maltechniken und Zeichnen an der Schule für Gestaltung St.Gallen

Ich male, weil ich, wie im Tanz und der Musik, meiner Seele und meinem künstlerischen Bedürfnis Ausdruck verleihen will. Meine Ausdrucksmittel sind: Pigmente, Acryl, Öl, Collagen, Sand, Rost usw.


1. bis 25. Mai 2014
Marie-France Bötschi
Galerie Tolle  Galerie Tolle  Galerie Tolle   Galerie Tolle
Marie-France Bötschi ist in Paris aufgewachsen und lebt heute in Teufen. Studium der Literatur und Kunstgeschichte in Paris. Weiterbildung an der École du Louvre in Paris. Diverse Weiterbildungen in der Schweiz. Eindrücke und Erinnerungen treten zum Vorschein. Durch Poesie und Malerei kommt Unbewusstes zum Ausdruck.
Ursula Raschèr Müller
   
Psychotherapeutische Ausbildung in Düsseldorf, Sozialarbeit in Zürich, Weiterbildung Kunstschule Wetzikon
 
Naturmateralien wissen als Strandgut Geschichten zu erzählen. Jedes Fundstück wird reizt zum Dialog. Was in dieser Zwiesprache entsteht, nimmt Vergangenes, Aktuelles und Zukünftiges in sich auf und findet in einer neuen Form zur gemeinsamen Sprache. 

März 2014
Traudi Gärtner
galerie tolle art und weise ausstellung galerie tolle art und weise ausstellung galerie tolle art und weise ausstellung galerie tolle art und weise ausstellung

-Geboren 1943 in Dornbirn, Österreich
-Töpferin
-Schule für Gestaltung St. Gallen & Zürich
-Förderpreis des Bundes
-Ausbildungen in Frankfurt & Strassburg
-Mitarbeit im Atelier von Atian Chiam, Bangkok
-Ausbildung Arbeit am Tonfeld bei Prof. Heinz Deuser,
Institut für Haptische Gestaltbildung
-Töpferatelier in Strassburg, Marbach und Berneck SG
und Arbeit am Tonfeld
Raku bedeutet Freude, Zufriedenheit & Gelassenheit. Im Feuerzauber lässt Traudi Gärtner Strukturen in gebrannter Erde entstehen. Traudi Gärtner zeigt u.a. Raku-Skulpturen wie „die Meditierenden“ und „Lebensspulen“.

Nicole Tolle
galerie tolle art und weise ausstellung galerie tolle art und weise ausstellung galerie tolle art und weise ausstellung nicole tolle
Reiseberaterin
Praktikum Werkheim Neuschwende, Trogen
Schule für Gestaltung: Vorkurs und FFR
Japanisches Kunststudio Kaji Aso, Boston, USA
Ausbildungen in Mal-,Kunst- und Farbtherapie
Malatelier für Kinder und Erwachsene
Galeristin der Galerie Tolle – Art & Weise
Im Aufbau: Farbraum
 
Zum Thema Umbruch wird Anklingendes durch verschiedene Gefühle malerisch verarbeitet. Daraus entstehende Blickwinkel werden von Nicole Tolle in eine kreative Form gebracht. Durch eigene Filter der Wahrheit entstehen Freiheit und Grenzen. Im zufällig entstehenden Zusammenspiel von Innen- und Aussenimpulsen entsteht ein natürlicher Freiraum als Umbruch und Entwicklungschance.
Aktuelle Webseite
Galerie Tolle Art&Weise, Atelierhaus, Nicole Tolle
Ausstellungen, Kunst, Sammlung
Galerie-Seite - www.tolle.ch

-> Zurück zur aktuellen Galerie-Seite - www.tolle.ch